Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Kinder

Wenn der Kasper ruft – Spielorte für große und kleine Kinder

Die meisten Pflanzen brauchen, um gedeihen zu können, vor allem  Licht, Platz und einen guten Nährboden.  Auf Kinder umgemünzt bedeutet das vor allem Liebe und Geborgenheit. Dinge, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Orte, an denen sich Kinder wohl fühlen, an denen sie sich  frei entfalten können, dienen der geistigen und körperlichen Entwicklung und tragen zur Ausgewogenheit bei. Idealerweise haben Kinder heutzutage ihr eigenes  kleines Reich, das Kinderzimmer. Klar, der kleinste Raum der Wohnung sollte dieses nicht unbedingt sein. Schließlich wächst das Kind, die Ansprüche wandeln sich schneller, als mancher denkt und aus dem Raum mit Krabbelecke und Plüschteddy wird schnell ein Jugendzimmer, in dem sich Gleichaltrige treffen, ihre Lieblingsmucke hören und richtig abhängen. Weiterlesen

Mach dich ins Hochbett

Es gibt wohl kaum ein Kind, welches nicht irgendwann einmal vom eigenen Hochbett träumt. Dann ist manchmal guter Rat teuer, denn es gibt sowohl bei der Auswahl (und dem Kauf) als auch beim Aufstellen einige grundlegende Dinge zu beachten. Ganz wichtig ist natürlich hier die Sicherheit. Niemandem ist geholfen, wenn der ganze Spaß durch einen Segelflug durchs Kinderzimmer abrupt beendet wird. Weiterlesen

Aufgehängt – Glück geschenkt

Hängematten sind ein Sinnbild für Urlaub, Erholung und Ferien. Oft wird das Erlebnis des sprichwörtlichen Alb-Hängens in einen direkten Zusammenhang mit den warmen Monaten Frühling und Sommer gebracht. Blütenpracht und Sonne pur. Idealerweise ist gleich noch der Strand in greifbarer Nähe und ein erfrischender Cocktail wird rundet den Highlife ab.

Wo ein Wille ist – da ist auch eine Hängematte Weiterlesen

Private Chillzonen

Der Begriff Chillen hat sich mittlerweile auch im deutschen Sprachraum fest eingebürgert. Unter Jugendlichen hört man oft Sätze wie „Hej, chill mal!“ und „…ich chill dann mal ab…“ oder auch „Ich geh mal´n bisschen chillen…“. All diese Ausdrücke stehen für „sich abregen“, „sich beruhigen“ eben einfach für „Entspannung“.

Für Mumien kein Zutritt!

Längst haben es die Kiddis und die Teenies für sich erobert: das eigene Zimmer als Dead-Zone für die Alten. Auch wenn es manche Mami schmerzt, aber die Kinder werden eben groß. Sie gehen auf eigenen Pfaden und sie brauchen ihr eigenes Reich, ihren Rückzugspunkt. Von daher: draußen bleiben ihr Dinos, denn es gilt: My home is my castle! Weiterlesen

Trendig und gesund – der Kippelstuhl

Kippel doch nicht, hieß es früher oft in den Schulen und auch zu Hause. Vom Zappeln und Kippeln waren Lehrer wie Eltern oft genervt und hießen ihre Kinder, möglichst ruhig zu sitzen und dem Unterricht aufmerksam zu folgen. Abgesehen von der Tatsache, dass das Kippeln auch der Langlebigkeit des Stuhles entgegenwirkt. Beine brechen ab und auch der Fußbodenbelag leidet unter der ständigen Belastung. Weiterlesen

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de