Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Sicherheit für Haus und Wohnung

schlossWer verhindern möchte, dass ungebetene Gäste sein Haus betreten, sollte einige Sicherheitsvorkehrungen treffen. Die einfachsten und ersten Maßnahmen, die man treffen sollte, um sein Haus vor Einbrüchen zu schützen, sind oft nur Kleinigkeiten. Um alles zu vermeiden, was einem Einbrecher ein Signal geben könnte, dass hier niemand zu Hause ist, sollte beachtet werden, dass zum Beispiel der Anrufbeantworter niemals den Anrufern mitteilt, wann man wieder vom Urlaub zurück kommt. Auch ein überquellender Briefkasten bietet Hinweise auf die Abwesenheit der Familie.
Auch wenn die Rollläden ständig zu sind, ist dies ein sicheres Zeichen, dass niemand zu Hause ist. Ein krasser Fehler ist es, wenn man im Facebook-Eintrag seinen Freunden mitteilen möchte, dass man eine Reise antritt. Diese Einträge können Bekannte und Unbekannte lesen und bieten so geraden den Gelegenheitstätern eine leichte Beute.

Man kann mit wenig Aufwand sehr vielen Gelegenheitsdieben den Beutezug unmöglich machen. Wenn man das Haus verlässt, sollte darauf geachtet werden, dass keine Fenster oder gar die Terrassentür offen stehen. Selbst gekippte Fenster sind für Einbrecher kein Hindernis. Hier kann man allerdings eine Kipp- und Aushebesicherung montieren lassen. Wenn man im Garten jedoch keine Kletterhilfen, wie ein Leiter liegen lässt, oder auch keine Rankgitter an der Hausmauer befestigt, dann kann man den Einbrechern die Arbeit erschweren.

Ein sehr gutes Abschreckungspotenzial bieten eine gute Beleuchtung und eine gute Einsehbarkeit auf das Grundstück. Das installieren von Außenleuchten mit Bewegungsmeldern ist deshalb sehr sinnvoll.

Im Handel werden auch einbruchhemmende Fenster mit abschließbaren Fenstergriffen angeboten. Für die Lichtschächte bei den Kellerfenstern gibt es Gitterrostsicherungen, die es einem Einbrecher unmöglich machen, durch ein Kellerfenster einzusteigen. Ein Türspion an der Eingangstür ist auch sehr vorteilhaft, gerade ältere Menschen sollten niemand in ihre Wohnung lassen, den sie nicht kennen. Hier ist auch ein Zusatzschloss mit Sperrbügel eine gute Lösung, so lässt sich die Tür nur einen Spalt breit öffnen.

Da Diebe oft so dreist sind und sogar an der Haustür klingeln, ist es sicherer wenn man eine Gegensprechanlage installiert hat, möglichst noch mit Kamera. Häuser mit dieser Ausstattung werden von ungebetenen Gästen lieber gemieden, da sie sich verständlicherweise nicht gerne von einer Kamera ablichten lassen möchten.

Einbruchschutz für Ihr Zuhause hier im Shop

Bildquelle: aboutpixel.de / doppelthaeltbesser (ie-kompatibel) © Uwe Dreßler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks sind nofollow frei

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de