Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Nicht nur für Keller und Garagen geeignet – Estrich im Wohnbereich

Bisher galt Estrich vor allem als geeignet für Unterböden, Industriehallen oder für Wirtschaftsbereiche in Gebäuden. Mittlerweile werden Estrichböden aber auch als strapazierfähiger und trendiger Bodenbelag im Wohnbereich eingesetzt. Um Estrich in Wohnbereichen zu nutzen, ist eine Beschichtung erforderlich. Oftmals werden unbehandelte Estriche in Lagerhallen oder Kellern verwendet um beispielsweise einem Palettenregal sicheren Stand zu geben.

Estrich wurde bereits von den Römern als Bodenbelag eingesetzt. Damals wurde Kalk mit Wasser gemischt und zerkleinerte Steine hinzu getan. Durch Zugabe von Sand, Puzzoli und Trass erhöhte sich die Widerstandsfähigkeit des antiken Estrichs. Auch heute noch ist Estrich eine spezielle Mörtelform, die mit Hilfe von Bindemitteln eine halbfeste Masse ergibt, die später aushärtet. Aufgrund seiner Konsistenz dringt Estrich in kleinste Ritzen ein und gleicht Unebenheiten auf. Nach der Aushärtung kann auf Estrich ein Fußbodenbelag verlegt werden.

In den letzten Jahren hat sich Estrich zu einem der trendigsten Bodenbeläge für den Wohnbereich entwickelt. Der Verlegeaufwand ist gering, das Material ist extrem strapazierfähig, pflegeleicht und in diversen Farben verfügbar. Gerade für Loftwohnungen ist Estrich besonders gut geeignet, da der moderne Industriehallencharme sehr gut zu einer ausgefallenen Inneneinrichtung passt. Im Wohnbereich kommt bevorzugt Kunstharz-Estrich zum Einsatz, der mittels der Fließ-Estrich-Technik verbaut wird. Estrich bietet zahlreiche weitere Vorteile. Die schwellenlose Verlegung ist ebenso möglich wie ein Einfärben des Materials. Gute Trittschall- und Wärmedämmung und die Eignung für Fußbodenheizungen macht Estrich vielfältig einsetzbar. Allerdings sollte das Einbringen des Estrichs durch einen Fachmann erfolgen, da das Material schwinden und reißen kann und bei falscher Verwendung auf Metalle im Einbaubereich reagiert. Im Nassbereich und draußen ist Estrich nur bedingt geeignet.

Im Wohnbereich ist die Oberflächenbehandlung des Estrichs ein absolutes Muss. Nur so wird das Material zu einem dekorativen Bodenbelag für die Inneneinrichtung. Zunächst muss der Estrich abgeschliffen und poliert werden. Anschließend erfolgt eine Beschichtung. Geeignet sind hier Materialien wie Epoxydharz, spezielle Öle, aber auch Leder, Kautschuk oder Latex. Die Oberflächenoptik kann matt, durchsichtig, glänzend oder knallbunt gestaltet werden. Nach dem Aushärten und Versiegeln erhält man einen pflegeleichten Boden, der mit handelsüblichen Reinigern behandelt werden kann. Ebenso ist Wischen und Absaugen unkompliziert möglich.

Versiegelte Estrichböden stellen für die Inneneinrichtung eine moderne Alternative zu Fliesen, Linoleum und Teppichböden dar, dem individuellen Gestaltungsspielraum sind kaum Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks sind nofollow frei

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de