Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Ganz schön schräg – Tipps für Dachwohnungen

Wer den Wohnungsmarkt und auch aktuelle Wohntrends regelmäßig verfolgt, wird schnell feststellen, dass sich Maisonette- bzw. Dachwohnungen nach wie vor schwer vermieten lassen.  Die Vorurteile begründen sich zum einen auf die Mutmaßung einer mangelhaften Wärmedämmung, wenn sich die Wohnung direkt unter dem Dach befindet und somit auch kein zusätzlicher Dachboden für zusätzliche Wärmedämmung sorgt.

Gauben, Schrägen und kein Ende

Zum anderen geht die Meinung dahin, dass es im Sommer aus denselben Gründen extrem warm in der Wohnung wird, wenn diese schutzlos der Sonne ausgesetzt ist. Hinzu kommt noch, dass viele Leute davon ausgehen, auch sehr wenig Stauraum – aufgrund der Gauben oder Schrägen zu haben. Vergessen wird oft bei all diesen – zum teil nicht unberechtigten – Überlegungen, dass die heutige Bau- und somit auch Wohnraumsanierung im Regelfall höchsten Ansprüchen genügt und Klischees wie mangelhafte Wärmeisolierung der Vergangenheit angehören.  Bei genauer und eingehender weiterer Überlegung halten Dachwohnungen durchaus einem Vergleich mit einer Wohnung in den unteren Etagen stand und haben sogar noch mehr zu bieten. Für kreative Köpfe sind Dachwohnungen sogar besonders reizvoll, da sie eben aufgrund ihrer baulichen Besonderheiten jede Menge Nährboden für Gestaltungsideen bieten.

Ideale Stauraumnutzung

So können die Flächen unter den Dachschrägen herrlich als Stauraum genutzt werden und bieten somit sehr viel  Platz für alle möglichen Dinge. Selbst in Küchen ist für die Unterbringung von Konserven und auch für das Weinregal auch unter sehr tiefen Schrägen noch jede Menge Platz für Regale und Fächer.  Zusatzeffekt ist ein besonders gemütliches Wohnflair. Auch die Dachfenster, welche viel Licht bringen, sind reizvolle Punkte, um mit auffälligen und dekorativen Rollos verkleidet zu werden, die dann auch gleichzeitig Sommers für viel Schatten sorgen und somit auch für Wärmeisolierung.

Bei den Regalen ist sicher das ein oder andere mal Selfmade gefragt, vor allem dann, wenn der Platz unter der Schräge exakt genutzt werden  und das Regal passend eingefügt werden soll. Selbst in Bädern mit Schrägen ist der Einbau von großzügigen Duschkabinen heutzutage aufgrund der großen Auswahl an Bauelementen kein Problem mehr und auch ein erholsames Bad in einer Badewanne, die direkt unter einer Dachschräge ist, kann sehr gemütlich sein.

© photo 5000 – Fotolia.com

Teile wenn Du es magst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de