Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Ein Ort zum Alleinsein

Welcher Ort lässt uns den meisten Freiraum zum Alleinsein, zum Träumen und Genießen, zum Erholen und zur Körperpflege?  Richtig, das Bad, also vielmehr das Badezimmer. Ohne ein solches ist kein Wohnkomfort mehr gegeben, auch wenn es noch zu Zeiten gang und gebe war, dass der Waschvorgang des eigenen Körpers – mangels eines separaten Raumes – gleich mit in der Küche erledigt wurde. Wer richtig Glück hatte, war damals  schon zumindest Besitzer einer Badewanne, aber mal Hand auf´s Herz, auch für sehr Sparwütige, keiner will das heute mehr haben.

Großzügige Badideen

Stattdessen ist ein eigener und oft auch großzügiger Baderaum das, worauf bei einer Wohnungsauswahl mit als Erstes geschaut wird. Vorzugsweise ist das Bad mit Dusche und Wanne bereits ausgestattet, wenn nicht, so im Falle eines Eigenbaus, sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Von der begehbaren Duschkabine ohne Türen in Schneckenform bis hin zu sehr geräumigen Duschkabinen mit modernsten Armaturen ist schlicht alles auf dem Markt.  Auch auf Möbelmessen werden ständig innovative Badmöbel und Badarmaturen präsentiert. Hier lohnt es in jedem Fall, vorbeizuschauen, wenn man sich für extravagante Varianten entscheiden möchte. Je nachdem, ob noch eine Waschmaschine oder Wickelkommode  im Bad Platz finden soll oder hierfür luxuriöserweise ein Separatraum zur Verfügung steht, kann gleich noch eine richtig megahippe Badewanne gewählt werden. Entspannung pur verspricht ein Whirlpool. Sehr große Badewannen, wenn der Platz es hergibt, laden ein zum gemeinsamen Bad von Paaren.

YouTube Preview Image

Accessoires für das Bad geben den feinen Schliff

Noch´n paar schöne Kerzen am Rand platziert (keine Elektronik!!!) sorgen für herrlich romantische Stunden. Bei den Badmöbeln sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die Feuchtigkeit nicht für Verformungen oder unerwünschte Fleckenbildung sorgt und sich diese Möbel auch gut und einfach reinigen lassen. Das ist ganz einfach eine hygienische Angelegenheit, da sich ja im Bad vor allem auch gereinigt wird.  Badregale und auch verschließbare Schränke (Dauerbrenner ist der klassische Spiegelschrank) sind als Stauraum unverzichtbar. Highlight ist dann noch ein richtig toller und ausreichend großer Badspiegel, in dem man alles aber auch wirklich alles gut sehen kann 🙂

© Christian Nitz – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks sind nofollow frei

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de