Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Die passenden Möbel für Arbeitszimmer

Ist der richtige Standort für das eigene Arbeitszimmer gewählt, so stellt sich die Frage nach einer geeigneten Einrichtung. Ergonomisch sollte sie sein und auch optisch ansprechend. Letztendlich wird viel Zeit im Arbeitsraum verbracht. Der Raum sollte hell und ausreichend groß sein, um auch den Gedanken freien lauf zu lassen. Kleine wohnliche Deko-Elemente stimulieren die Sinne und motivieren zu guter Arbeit. Farbliche leichte Übergänge und wenige Kontraste schaffen Ruhepunkte für das Auge. Bei der Einrichtung sollte bedacht werden, ob auch Besucher, sprich Kundenverkehr vorgesehen ist. Wenn ja, so sind zusätzliche Sitzmöglichkeiten oder ein weiterer Tisch nötig. Meist ist jedoch der Arbeitsraum kein Großraumbüro und Kunden kommen nur in seltenen Fällen.

Was ist wichtig?

Heutige Arbeit findet vorwiegend am Schreibtisch, genauer gesagt am PC oder Laptop statt. Letzterer ist als Langzeitarbeitsmittel nicht so beliebt wie der fest stationierte PC. Beim Kauf eines PC übrigens sollte darauf geachtet werden, dass er vor allem recht leise läuft. Teure Modelle haben ein Lüfterradfreies Kühlsystem. Wer einen normalen PC hat, sollte bedenken. Auf Parkett- und/oder Laminatböden können durch Vibration Schwingungen entstehen, die sehr lautstarke nervige Dauertöne erzeugen. Da lässt es sich nicht gut arbeiten. Tipp: Legt man eine Schaumstoffmatte unter den Tower ist meist Ruhe, da sich nichts mehr übertragen kann. Weiterhin gehört ein geräumiger und möglichst höhenverstellbarer oder auch kippbarer Schreibtisch in das Arbeitszimmer. Ebenso ist ein höhenverstellbarer und die Lendenwirbelsäule stützender Drehstuhl von Vorteil. Manche benötigen wegen der Sicherheit der Akten zusätzlich einen  abschließbaren Aktenschrank. Es gibt sehr viele gute Einrichtungstipps. Wir wollen nur ein Beispiel nennen.

Dekos und Einrichtungsideen für Arbeitszimmer

Zu den modernen Klassikern kann an erster Stelle der Bauhausstil genannt werden. Es handelt sich um eine Stilrichtung, die sich bis heute gehalten hat und welche völlig zu Recht ihren Anspruch auf Zeitlosigkeit behauptet. Walter Gropius, als Gründer des Bauhauses, dachte bereits im Jahre 1919 sehr futuristisch und entwarf Möbel, die in ihrer schlichten Einfachheit und Zweckmäßigkeit gerade in Arbeitsräumen nach wie vor für Geschmackssicherheit und Stilempfinden stehen.

Tipp: Fröhliche helle Farben, ergonomische Sitzmöbel und großzügige Schreibtische bringen Abwechslung in den Arbeitsalltag und steigern die Leistungsfähigkeit auf angenehme Weise.

© artivista | werbeatelier – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks sind nofollow frei

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de