Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Der Badezimmertest

Viele Männer sehen die Einrichtung ihrer eigenen vier Wände aus einer eher pragmatischen Sicht. Eine Einrichtung sollte preisgünstig und funktional sein. Das Bett dient zum Schlafen, der Stuhl zum Trinken und der Fernseher für Fußball. Der Herd und die Küche sind zum Kaffee-Kochen da. Das Eisfach für die Würfel. Dies führt dann zu einer sehr spartanischen und betont funktionalen Einrichtung. Würde es die Wehrpflicht noch geben, könnte man es Bundeswehrstil nennen. Design ist etwas für – Frauen. Trotz allem, es gibt sie noch, die Männer, die sich nicht um Äußerlichkeiten scheren.

Was Frauen wollen
Viele Frauen sehen zunächst über diesen Mangel an Stilgefühl hinweg. – Wenn sie dann aber das Badezimmer betreten, wird das schnell anders. Denn wenn dies aussieht wie eine Zeitreise in die frühen Sechziger, kann sich ein weiblicher Gast natürlich fragen, wie das weiter gehen soll. Würden die gemeinsamen Kinder demnächst zum morgendlichen Appell erscheinen und das Mittagsessen aus Blechnäpfen einnehmen und morgens kalt duschen müssen?
Äußerlichkeiten mögen nicht immer zählen. Aber die Meinung eines geliebten Menschen sollte es. Männer, die unsicher sind, informieren sich auf www.emero.de. Denn der Badezimmertest wird von vielen Frauen in aller Stille vorgenommen. Kluge Frauen riskieren keinen Beziehungsstress, wenn es sich nicht lohnt. Sie sind höchstens zu beschäftigt für das nächste Treffen. Wenn er dann wieder nur Fußball sieht und sie keine Zeit hat, könnte er durch den Badezimmertest gefallen sein. – Das ist bitter.

Auch Mietwohnungen sanieren
Auch wenn die Wohnung nur gemietet ist, kann sich eine Renovierung des Badezimmers auszahlen. Außerdem sind viele Vermieter glücklich über einen Eigenanteil und legen gerne etwas drauf. Und der Markt gibt viel her. Moderne Online-Händler bieten heute sehr gute Ware. Formschön, sauber, funktionell und designbetont. Und zum Preis eines Stadiontickets in der Loge kann sich der funktionelle Mann schon Mal eine neue Badezimmergarnitur oder eine Wanne leisten, die er dann selbst installiert. Dann ist wenigstens hier etwas Stil vorhanden und ein Gast freut sich vielleicht darüber, dass wenigstens dieser Teil der Wohnung auf die Bedürfnisse von Gästen eingerichtet ist.
Außerdem hat es einen angenehmen Nebeneffekt: Nach einem anstrengenden Tag kann Mann sich in einem solchen Badezimmer auch entspannen. Denn auch harte Männer freuen sich über ein Entspannungsbad, etwas Naturaroma und frisch gewärmte Handtücher. Besonders dann, wenn es mit der neuen Liebe trotzdem nicht geklappt hat.

©araraadt – Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks sind nofollow frei

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de