Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Büro

Tipps für gemütliche Wohnräume

Rot-weiß oder gestreift. Wie hätten Sie´s denn gern? Am Besten ist natürlich eine Kombination vieler Elemente. Was den behaglichen Teil des Wohnbereiches anbelangt, dazu zählen ohne Zweifel das Wohn- und das Schlafzimmer, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, vorausgesetzt, es werden ein paar Dinge berücksichtigt. Aber auch Erker, Wintergärten, Kombizimmer oder das klassische Arbeitszimmer können einen frischen  Mix und eine gehörige Portion Farbharmonie vertragen. Wer einen eigenen Arbeitsbereich in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus untergebracht hat, sollte wissen, dass Farben  motivieren können! Also raus aus dem Alltagsgrau und hinein in den Tag. „Carpe diem“ lautet das Motto. Weiterlesen

Funktionsmöbel – Raumteiler in neuem Design

Raumteiler bringen eine unwiderstehliche Wohnatmosphäre und schaffen durch ihre Funktion Nischen und Nebenräume zum Träumen, Arbeiten, Erholen oder Schmusen. Wurden in vergangenen Zeiten Raumteiler vorwiegend zur Trennung und Aufteilung sehr großer oder auch länglich geschnittener Wohnräume verwendet, so haben sie jüngst ihre Hochzeit mit neuem Design   und in den verschiedensten schlichten bis geschwungenen Formen.  Raumteiler  bestehen nicht mehr nur aus Gusseisen, wie sie in den 70-er Jahren vorwiegend zu finden waren. In modernen Wohnlandschaften sind Raumteiler schon auch mal ganz schlicht in weiß oder creme und erinnern eher an eine Leinwand, als an eine Trennwand. Vorteil dieser hellen Trennwände. Sie lassen das Licht durch und bringen eine Sonnenstimmung hervor. Ein Raumteiler kann auch unkonventionell sein und einen kleinen Durchgang bieten, oder auch integrierte Regale haben. Neben den hellen oder großzügig gemusterten Trennwänden gibt es nach wie vor auch Raumteiler aus dunklem Holz, welche ein gediegenes und warmes Ambiente schaffen. Möbelliebhaber mit dem nötigen Kleingeld lassen sich auch gern eine spezielle Anfertigung in Möbelmanufakturen oder Tischlereien designen und erschaffen. Weiterlesen

Büromöbel zum Wohlfühlen

So wie sich die Wohnwelten verändert haben und auch immer weiter wandeln werden, so verhält es sich auch bei allen Möbeln, die den Arbeitsalltag und das Leben im Büro beherrschen.  Fakt ist:  Grau in grau, das ist schon lange vorbei. Zu Zeiten, in denen einst der Büromensch farblich kaum von dem Sitzmöbeln zu unterscheiden war, finden sich heutzutage flippige Drehstühle in den unmöglichsten Formen und Schattierungen. Dann kam die gediegene Zeit. Es wurde schwer und eichern.  Wer auf sich hielt, hatte auch einen Schreibtisch, der ohne fremde Hilfe kaum noch zu bewegen war. Viele Schubfächer musste er haben und ein Geheimfach war der i-Punkt. Herrschten vor nicht allzu langer Zeit also bezüglich der Farbgestaltung  noch dunkle, gedeckte Nuancen vor, so findet man in den letzten Jahren in immer mehr modernen Büros Möbel und Arbeitsgeräte in allen möglichen Farbfacetten . Weiterlesen

Bequeme Bürostühle – ist ein absolutes Muss

Ein Bürostuhl wird in aller Regel auch als Bürodrehstuhl bezeichnet und ist ein drehbarer, auf Stuhlrollen gelagerter Stuhl mit einer Rückenlehne. Optimiert ist dieser Stuhl auf die Benutzung an Schreibtischen. Es gibt zahlreiche Skills, die ein solches Bürostuhl erfüllen muss, damit er den Normen entspricht und in den Büros auch eingesetzt werden kann. So gilt es unter anderem, die Ergonomie einzuhalten, daher ist dieser Stuhl dann auch höhenverstellbar.

buerostuhlDiese Höhenverstellung kann mit einer Gasdruckfeder erfolgen. Des Weiteren ist eine Höhen- und Neigungsverstellung der Rückenlehne vorgesehen, muss aber nicht von jedem Hersteller umgesetzt werden. Interessiert man sich also für ein solches Modell, muss dies explizit mit erwähnt werden, damit man auch tatsächlich das Modell erhält, was man sich wünscht. Auch eine rundum pendelnde Lagerung der Sitzfläche ist vorgesehen, stellt aber in vielen Fällen teilweise bereits einen zu großen Luxus dar und wird nicht mit in die Kaufentscheidung einbezogen, obwohl dies durchaus besser wäre. Durch die Lagerung auf den Rollen, kann der Sitz bequem verschoben werden und somit an mehreren Standorten genutzt werden.

 

Das Design eines Bürostuhls kann natürlich sehr unterschiedlich ausfallen, sollte aber in jedem Fall immer dem Ambiente entsprechen. Das heißt, dass ein bunter Schreibtischstuhl auch nur dann angebracht ist, wenn das Ambiente drum herum ebenfalls so bunt und lustig aussieht. Im Büro selber werden normalerweise einheitliche Bürostühle verwendet, die neben der Ergonomie auch noch bequem sein sollten. Bequeme Bürostühle haben den Vorteil, dass man sowohl seiner Statur etwas Gutes tut und gleichzeitig auch noch bequem sitzt und sich nicht in irgendeiner Art und Weise verkrampfen muss. Was nunmehr bequem ist, kann selbstverständlich jeder Mensch für sich selber entscheiden, aber es gibt einige Voraussetzungen, die durchaus für eine gewisse Bequemlichkeit geboten werden sollten. So ist es üblich, dass ein Bürostuhl erst dann bequem ist, wenn er auch gepolstert ist. Erfüllt er nicht diese Anforderung, dann kann er auch nicht in diese Kategorie eingetacktet werden. Des Weiteren sollte er in alle Richtungen verstellbar sein, so dass man den Schreibtischstuhl an den Schreibtisch und natürlich auch an die eigene Statur anpassen kann und somit ein effektives Arbeiten fördern kann. Denn wie heißt es normalerweise so schön: ist die Umgebung perfekt und ansehnlich, ist der Mensch zufrieden und kann seiner Arbeit in einer wesentlich besseren Art und Weise nachgehen.

© luna – Fotolia.com

Wohlfühl-Büro

Wer in einem Büro arbeitet, verbringt dort viele Stunden. Deshalb ist es gut und schön, wenn man sich an diesem Arbeitsplatz wohl fühlen kann. Es fängt schon mit dem Bürostuhl an. Da die Büroarbeit im Allgemeinen eine sitzende Tätigkeit ist, sollte peinlichst genau darauf geachtet werden, dass man einen ergonomisch einwandfreien Stuhl an seinem Arbeitsplatz stehen hat. Wenn man nämlich viele Stunden auf einem unbequemen Stuhl sitzen muss, kann das für die Wirbelsäule sehr schädlich sein. Wenn man täglich mit Rückenschmerzen zur Arbeit gehen muss, dann wird die Arbeit zur Qual. Deshalb ist es sehr von Vorteil, für den Arbeitnehmer genau so wie für den Arbeitgeber, dass man bei den Sitzmöbeln im Büro einen qualitativ guten Sitzplatz bekommt.bueroeinrichtung

Auch an den Schreibtisch werden einige Anforderungen gestellt, er darf nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch eingestellt werden. Die Sitzposition sollte entspannt und bequem sein. Für die Tastatur des Computers ist es besser, wenn sie etwas niedriger als der übrige Schreibtisch ist. Viele Schreibtische haben eine extra Schubplatte, die für die Tastatur bestimmt ist.

Sehr wichtig in einem Büro ist auch die Lichtqualität. Die Lampen sollten so angebracht sein, dass sie sich nicht im Bildschirm des Computers spiegeln und trotzdem genug Helligkeit verbreiten um ungestört alle Arbeiten im Büro verrichten zu können.

Auch für die regelmäßige Belüftung sollte gesorgt werden. Am Vorteilhaftesten ist es, wenn es im Büro Fenster gibt, die man öffnen kann. Viele Großraumbüros verfügen hauptsächlich über Klimaanlagen, die leider nicht bei jedermann beliebt sind, da sie für die Gesundheit auch nicht gerade förderlich sind.

Wichtig im Büro ist auch der Bodenbelag. Sehr schlecht für diesen Raum sind Teppichböden, denn diese Böden können nicht so hygienisch gereinigt werden, wie ein Laminat oder ein anderer abwaschbarer Bodenbelag. Die Teppichböden fördern sogar Allergien, die ein Arbeiten in so einem Raum dann unmöglich machen.

Um sich im Büro wohl zu fühlen, spielt auch die Zimmertemperatur eine Rolle. Es sollte möglichst nicht zu warm sein, eine angenehme Temperatur erleichtert die Büroarbeit sehr. Auch vom gesundheitlichen Aspekt her gesehen ist eine zu hohe Temperatur am Arbeitsplatz schädlich, denn die Gefahr, dass man sich dann schnell erkältet ist in diesem Fall viel höher.

Bildquelle: aboutpixel.de / Studierzimmer © Walter Christ

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de