Alles rund um Möbel, Einrichtung, Lebensstil

Monatsarchive: Mai 2011

Polstergarnitur im Wohnzimmer

Sofa, Couch, SitzgarniturDas Wohnzimmer ist der Raum, in dem man sich täglich trifft um zu entspannen, miteinander zu reden oder zu spielen. Das Wohnzimmer ist somit der Gemeinschaftsraum der Familie. Damit die Familie dort auch gerne zusammen kommt, sollte das Wohnzimmer auf die jeweilige Familie zugeschnitten sein um den Bedürfnissen jedes einzelnen Familienmitgliedes gerecht zu werden.

Der wichtigste Einrichtungsgegenstand im Wohnzimmer ist deshalb die Sitzgelegenheit. Die Couch sollte groß genug sein, damit jeder einen Platz finden kann. Dieser Platz muss auch bequem sein und die Qualität sollte so perfekt sein, dass auch nach langem Sitzen keine gesundheitlichen Schäden auftreten.

Es gibt ganz wundervolle Polstergarnituren in unterschiedlichen Sitzhöhen und Tiefen. Besonders praktisch sind die Garnituren mit Bettfunktion. Mit diesen Sitzgarnituren ist es kein Problem, wenn mal überraschend Besuch kommt, denn es steht hiermit immer eine Schlafgelegenheit zur Verfügung.

Die vielen Extras und Funktionen der modernen Polstergarnituren sind sehr Vorteilhaft. Da kann man extra verstellbare Kopfstützen bekommen oder noch zusätzliche Kissen mit einem passenden Bezug.. Sie sind an Bequemlichkeit kaum zu übertreffen, die tolle Sitztiefe ermöglicht ein totales Ausspannen nach einem arbeitsreichen Tag. Wenn dann im Rückenteil noch eine verstellbare Relaxfunktion eingebaut ist und zusätzlich noch eine Kopfstütze vorhanden ist, dann wird diese Polstergarnitur zu einem absoluten Lieblingsplatz.

Sitzgarnituren kann man von sehr preiswert bis zu qualitativ sehr hochwertig bekommen. Sehr schöne Sitzgarnituren gibt es mit einem Stoffbezug, der in vielen unterschiedliche Farben erhältlich ist. Aber es werden aber auch Garnituren aus echtem Leder angeboten, die sehr robust und pflegeleicht sind. In einem guten Fachgeschäft erfolgt für solche Einrichtungsgegenstände zusätzlich noch eine Beratung für die Pflege. Es wird auch gerne gleich ein individuelles Pflegemittel angeboten, welches für eine hochwertige Ledergarnitur sehr zu empfehlen ist, damit man an einer solch schönen Sitzgelegenheit lange seine Freude haben kann.

Gerade bei jungen Leuten sind die Eckgarnituren sehr beliebt, sie bieten reichlich Platz für Besucher und Freunde. Aber auch an den Sitzgarnituren mit Dreisitzer- und Zweisitzer-Couch kann man sich erfreuen. Oft kann man passend zu diesen Garnituren noch einen extra Relax-Sessel kaufen. Diese Sessel sind Entspannungs-Experten. Da kann das Rückenteil zum Beispiel manuell per Gasdruckfeder verstellt werden, ebenso kann das Fußteil verstellt werden.

 

Polstergarnituren günstig im Shop

Bildquelle: aboutpixel.de / Gemütliches Schach © exXplode

Möbelpflege in der Küche

In der Küche gibt es viel zu tun, wenn die Küchenmöbel ordentlich gepflegt werden sollen. Die Schränke kann man mit Wasser und einem weichen Tuch leicht reinigen, dazu gibt man in das Wasser einen Spritzer Spülmittel, damit lassen sich auch Fettflecken ganz einfach entfernen. Wenn auf dem Herd die Milch mal übergekocht ist, hinterlässt sie einen üblen Geruch. Wenn man die Herdplatte sofort abwischt und ein paar Tropfen Essig auf die noch heiße Platte träufelt, verschwindet der Geruch nach verbrannter Milch. Andere Kochgerüche lassen sich ebenfalls mit einem alten Hausmittel leicht beseitigen, indem man in einem kleinen Topf Zucker und Zimt erwärmt. Das nimmt jegliche Küchengerüche weg und hinterlässt zudem noch einen angenehmen Duft. Ein weiteres gutes Putzmittel ist gemahlener Kaffee. Eine Messerspitze davon auf die heiße Herdplatte und selbst die hartnäckigsten Küchendünste verschwinden.

Die Küchenschränke und Schubfächer sollten auch von innen immer mal wieder gereinigt werden. Da in der Küche die Nahrung zubereitet wird, sollten die gesamten Arbeitsflächen hygienisch sauber gehalten werden.. Die Innenwände der Schränke reinigt man ebenfalls mit lauwarmem Wasser und einem Spritzer Spülmittel, danach sollten die gereinigten Flächen wieder gut trockengerieben werden, bevor sie wieder mit Geschirr und Lebensmitteln eingeräumt werden.

Wenn die Türen der Küchenschränke mit Milchglasfenstern versehen sind, ist auch diese Reinigung völlig problemlos. Sie werden nur mit heißem Essigwasser abgewaschen und dann gut trockengerieben.

Auch der Kühlschrank muss von Zeit zu Zeit mal abgetaut und gereinigt werden. Sehr wichtig dabei ist es, dass der Kühlschrank vor dem Putzen ausgesteckt wird. Danach wird der Kühlschrank ausgeräumt und alles was nicht mehr genießbar ist oder das Verfallsdatum überschritten hat, kann dann gleich entsorgt werden. Bei allen Kühlschränken können die Glasregalböden herausgenommen werden, so können sie optimal gereinigt werden. Und auch die Fächer, die an der Kühlschranktüre angebracht sind, können teilweise abgenommen werden. Nach so einer gründlichen Reinigung erhält der Kühlschrank wieder seine natürliche Frische und einen perfekten Glanz. Zum Schluss der Kühlschrankpflege kann man auch gleich noch testen, ob die Tür des Kühlschrankes gut schließt. Dafür nimmt man ein Blatt Papier und klemmt es in die Kühlschranktüre, wenn sich das Papier leicht herausziehen lässt, dann schließt die Tür nicht mehr dicht genug.

Bildquelle: aboutpixel.de / Küchenszene © Markus Nagy

Das Jugendbett – ein Begleiter über viele Jahre

Kinder wachsen nicht nur aus ihrer Kleidung raus, sondern auch aus ihren Betten. Wenn das Kinderbett zu klein wird, wird es allmählich Zeit, ein Jugendbett zu kaufen. Auf jeden Fall sollte man das Kind bei der Kaufentscheidung mitreden lassen, die sie müssen sich über längere Zeit in dem Bett wohlfühlen. Da es verschiedene Arten von Jugendbetten kommt, sollte man sich schon im Vorfeld überlegen, welcher Typ Bett infrage kommt.

Zum einen gibt es das Polsterbett, das von allen Seiten mit einem weichen Polster überzogen ist. Dieser Bezugsstoff ist in vielen verschiedenen Farben und Musterungen erhältlich. Bei der Farbwahl sollte jedoch bedacht werden, dass Flecken auf hellen Farben eventuell stärker ins Auge fallen.
Zum Zweiten gibt es Futonbetten, die relativ einfach ausgestattet sind. Meistens handelt es sich hier um ein Bettgestell mit Fußteil, Kopfteil und zwei Seitenteilen. Ein Futonbett ist sehr tief, was bedeutet, dass der Abstand zwischen Boden und Bett sehr gering ist. Weiterhin gibt es noch Betten aus Metall und Holz. Metallbetten sind zwar sehr stabil, neigen aber nach einiger Zeit in Gebrauch dazu, zu quietschen. Vor allem junge Mädchen finden Metallbetten romantisch, da sie sich gut mit einem Himmel kombinieren lassen. Entscheidet sich man für ein Holzbett, so sollte man vor allem auf stabile Qualität achten. Hier eignet sich am besten Massivholz.

Die letzte Variante, die oft als Jugendbett genutzt wird, ist die Schlafcouch. Eine Schlafcouch ist hervorragend für kleinere Zimmer geeignet. Am Tag dient die Couch als Sitzmöbel und wird abends nach dem Umbau oder dem Umklappen zum gemütlichen Jugendbett.
Jugendliche nutzen ihr Bett nicht nur zum Schlafen, sondern es ist für sie ein Platz zum Chillen, Lesen, Musik hören oder fernsehen. Eine andere wichtige Funktion, die ein Jugendbett erfüllen muss, ist die eines Sitzplatzes. Jugendliche laden häufig Freunde zu sich ein, die dann das Jugendbett als Sitzgelegenheit benutzen. So sollte das Jugendbett zumindest über ein langes Seitenteil verfügen, welches mit Kissen oder passenden Polstern als Rückenstütze dienen kann.
Jugendliche benötigen viel Platz, wo sie ihre ganzen Utensilien verstauen können. Deswegen bieten sich Funktionen, wie Schubladen oder Regalfächer, an. Auch eine kleine Nachtkonsole, die als Abstellfläche für den Wecker dient, sollte vorhanden sein.

Praktisch einrichten mit einem Stummen Diener

Vor dem Zubettgehen kommt selbstverständlich das Ausziehen. Was nicht so selbstverständlich ist, ist das Platzieren der Kleider. Die abgelegte Kleidung wird im Idealfall sorgfältig auf einen Bügel gehängt. Damit sie auslüften kann, kommt sie nicht sofort in den Schrank. Wahrscheinlich wird sie außen an den Schrank gehängt. Oder die Kleider werden auf einen Stuhl oder Sessel gelegt, was auch nicht gerade eine gute Lösung darstellt. Für diesen Fall ist ein vielseitiger Stummer Diener genau richtig. Ein kleines Plätzchen findet sich immer im Schlafraum, wo ein derartiges praktisches Möbelstück aufgestellt werden kann. Hier kann das Jackett sorgfältig auf den Bügel gehängt werden, die Hose wird darunter platziert. Für die Krawatte ist ebenso eine Möglichkeit zum Ablegen vorhanden, genauso wie oftmals auch für die Manschettenknöpfe und die Armbanduhr.

Nicht nur die Herren können ihre Kleider und Accessoires hieran ablegen. Die Damen freuen sich ebenso über solch eine fantastische Ablagemöglichkeit für ihre Bekleidung und die Schmuckstücke. Auch ist ein Stummer Diener schon für die Kleinen erhältlich, der im Kinderzimmer aufgestellt werden kann. So lernen die Kinder spielerisch Ordnung zu halten und den pfleglichen Umgang mit ihrer Kleidung. Die vielen verschiedenen Formen des nützlichen Mobiliars lassen keine Wünsche offen und passen in jedes Schlafzimmer oder ins Gästezimmer. Ob hoch und schmal oder niedrig und etwas breiter, aus Holz oder aus Metall. Einige der genialen Kleiderablagen sind als Designerstücke zu bekommen. Da ein Stummer Diener beweglich ist, kann er wie ein Stuhl überall dort hingestellt werden, wo er gerade benötigt wird. Platz ist in der kleinsten Ecke, wobei ein solches Möbelstück sicherlich nicht versteckt werden muss.

Impressum

Copyright © 2012. All Rights Reserved.Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de